Zum Inhalt springen

Auf der Suche nach Segensorten

|   Top 2

Visionsprozess im Bistum Speyer … und unsere Pfarrei Mariä Himmelfahrt Otterberg gehört dazu – helfen Sie also mit bei der Suche nach Segensorten!

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann schreibt:
„Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Segensorte entdecken: Orte, die für Menschen, Augenblicke und Begegnungen stehen, die Gottes guten Plan für unsere Welt erkennen lassen.“

„Visionsprozess“ heißt:
• Eine offene, aktive Suche nach einer neuen Gestalt von Kirche mit Beteiligung möglichst vieler.
• Sich mutig den Fragen der Gegenwart stellen und die Zukunft der Gesellschaft kreativ mitgestalten.
• Gemeinsam Kirche sein – in ihrem besten Sinn.
• Persönliche Erfahrungen und Sichtweisen einbringen und auch über den gewohnten Horizont hinausdenken.

Kirche im besten Sinn!
Wer von Kirche spricht, der denkt viel zu oft an Struktur und Institution, an Verkrustetes und Verschlossenes, an Vorschriften – und nicht unbedingt an Segen. Und dabei ist es doch das, was Kirche vor allem meint: Orte gesegneter Gemeinschaft – Segensorte. Dort, wo Segen geschieht, wird Gottes Gegenwart spürbar und lässt Gemeinschaft wachsen. Fragil, zerbrechlich, vorübergehend und flüchtig – aber auch lebendig und kraftvoll. »Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.« (Genesis 12,2)

Was hat unsere Stadt, unser Dorf davon, dass es uns gibt?
„Segensorte“ sind lebendige, bewegliche und vielfältige Gelegenheiten, wo praktische Nächstenliebe und Gemeinschaft begeistern. Momente und Orte, in denen Gottes Segen in unserer Welt spürbar und stärkend erfahrbar wird. Segen geben und nehmen. Segen sein, ganz alltäglich und doch besonders.

Zurück