Zum Inhalt springen

Israel-Pilger glücklich heimgekehrt!

Erstellt von Pfarrer Dittrich | |   Top 2

Vom 2. bis 9. Februar war eine Gruppe der Pfarrei Mariä Himmelfahrt unter Leitung von Pfarrer Dittrich im Heiligen Land.

Die Pilger besuchten verschiedene biblische Orte in Galiläa (Nazareth, Tabor, Kapharnaum, Tabgha etc.), im Jordantal (Taufstelle Jesu, Masada, Totes Meer) und im Bergland von Judäa (Bethlehem, Herodium, En Karim). Zwei Quartiere waren gebucht, die im Besitz des Reiseveranstalters DVHL aus Köln sind: In Tabgha (Gästehaus) und in Jerusalem (Paulushaus). Der Höhepunkt war natürlich der Besuch der Wirkungsorte Jesu in Jerusalem, besonders die Grabeskirche, auf deren Eingangstreppe die Gruppe hier zu sehen ist.
Fünf Tage hat die Sonne geschienen, bei milden Temperaturen; drei Tage war es kühl und regnerisch - eine gute Bilanz für die frühe Jahreszeit! Und die Pilgerorte waren noch nicht so überlaufen, wie das im weiteren Jahreslauf oft der Fall ist. Ein Beinbruch ist zu  beklagen, der aber gut versorgt werden konnte.

Es war für alle Pilger ein großartiges Erlebnis, von dem man noch lange geistlich zehren kann!


Zurück