Zum Inhalt springen

Neupriester Moritz Fuchs feiert Nachprimiz in Erfenbach

Erstellt von Georg Brehm | |   Erfenbach

Am Sonntag, dem 25. Juni, feierte der eine Woche zuvor in Speyer geweihte Neupriester Moritz Fuchs seine Nachprimiz.

Seine erste Eucharistiefeier in der Wohngemeinde wurde musikalisch umrahmt von einer Formation des Kolping-Blasorchesters und begleitet von den beiden Bannern der Kolpingfamilie. Pfarrer Marco Gabriel und Gemeindereferentin Petra Benz überreichten Präsente im Namen der Pfarrei Mariae Himmelfahrt, Wolfgang Bien für die Pfarrgemeinde Erfenbach mit ihren Vereinen kfd, Schönstatt, Ruandakreis und Kolpingfamilie. Gratulation und ein Geschenk gab es für Kolpingmitglied Moritz Fuchs durch Ulrike Denzer. Nach der Erteilung des persönlichen Primizsegens fand ein Sektempfang im katholischen Pfarrzentrum statt. 
Moritz Fuchs ist in Erfenbach aufgewachsen und hat dort die Grundschule besucht. In Mainz studierte er Theologie, zunächst im freien Studium und nicht im Priesterseminar. Doch der Gedanke Priester zu werden, hat ihn nicht losgelassen. So entschloss er sich gegen Ende seines Studiums, doch ins Priesterseminar in Speyer einzutreten. Nach einem Pfarreipraktikum in Ludwigshafen und St. Ingbert wurde er im September letzten Jahres zusammen mit fünf weiteren Priesteramtskandidaten in Maria vom Frieden in Homburg zum Diakon geweiht.
       

Zurück