Zum Inhalt springen

MISEREOR-Sonntag

Erstellt von Weihbischof Otto Georgens | |   Top 2

28./29. März 2020 - So können Sie die Fastenaktion unterstützen!

Liebe Mitbrüder,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pfarreien unseres Bistums,
liebe Schwestern und Brüder,
in der aktuellen Corona-Krise besinnen sich viele Menschen in unserem Land auf den Wert des Zusammenhaltens und der Solidarität. Gott sei Dank gibt es bei uns viele Beispiele tätiger Nächstenliebe und Solidarität. Doch vergessen wir darüber nicht die Solidarität mit den Menschen weltweit, mit den Menschen in Syrien und im Libanon, in Venezuela, im Kongo und in anderen Ländern, Menschen, deren Leben gezeichnet ist von übergroßen Nöten und Leiden wie Krieg, Vertreibung und Flucht.
Das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR steht fest an der Seite dieser Menschen. Zurzeit finden in unseren Kirchen wegen der Corona-Krise keine öffentlichen Gottesdienste mehr statt. Deshalb ist die übliche Kollekte am 5. Fastensonntag, also am 28. und 29. März 2020, nicht möglich. Dennoch geht die Arbeit in den MISEREOR-Projekten weiter, sie ist unverzichtbar.

Liebe Schwestern und Brüder in den Gemeinden, Gemeinschaften und Pfarreien unseres Bistums!
Ich bitte Sie herzlich um eine großzügige Spende, mit der Sie die Arbeit von MISEREOR zu Gunsten der Menschen in Afrika, im  Nahen Osten, in Asien und Lateinamerika unterstützen.
Überweisen Sie bitte Ihre Spende direkt auf das Konto von MISEREOR
(Misereor, IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10; BIC: GENODED1PAX, Pax-Bank Aachen).

Im Voraus sage ich Ihnen allen meinen herzlichen Dank.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Hilfswerks MISEREOR.
Dort besteht auch die Möglichkeit direkt zu spenden.

Für die noch verbleibende Fastenzeit und den Weg auf Ostern hin, wünsche ich Ihnen Gottes Segen.

+ Otto Georgens
Weihbischof
Bischofsvikar für Weltkirche im Bistum Speyer

Zurück