Zum Inhalt springen

Sternsingen 2021

Erstellt von Christiane Gegenheimer, Pastoralreferentin | |   Top 2

Aber sicher!

Vieles haben wir in diesem Jahr gelernt, lernen müssen. Wir dachten alle, so etwas sei weit weg.
Doch dann kam die Corona-Pandemie, die die ganze Welt umspannt und keinen Unterschied macht zwischen denen, die sich für andere einsetzen – wie zum Beispiel die Sternsinger und ihre Familien – und denen, für die sich die Königinnen und Könige einsetzen: die Kinder der Welt, auch mit all denen, die ihnen lieb und wichtig sind.
Eine neue Lebensrealität hat Einzug gehalten bei uns und in vielen anderen Ländern. Sie ist geprägt von Rücksicht aufeinander und Abstand voneinander, vom Einhalten vieler Regeln und vom Durchhalten, auch wenn manches schwerfällt.
Die Regeln sind von Bundesland zu Bundesland und von Bistum zu Bistum unterschiedlich. Deshalb fasst das Kindermissionswerk für uns das Wesentliche zusammen und beschränkt es auf das, was die Praxis des Sternsingens in den Gemeinden betrifft. Wenn Sie als Eltern, Verantwortliche in den Orten unserer Pfarrei jetzt noch unsicher sind, ob oder ob nicht, dann können wir Ihnen sagen: Sternsingen – aber sicher!

Am Donnerstag, den 5. November, um 19:30 Uhr im Pfarrheim „Alte Abtei“ Otterberg (Klosterstr. 1) findet ein Treffen statt mit den Sternsingerverantwortlichen unserer Pfarrei zwecks Austausch, Ideensammlung und natürlich, um ein individuelles Hygienekonzept zu erarbeiten mit Hilfe der Vorlage des Kindermissionswerks Aachen.
Auch das Thema „sexualisierte Gewalt“ erfordert unsere volle Aufmerksamkeit!
Daher bieten wir in Zusammenarbeit mit dem BDKJ für die Sternsingerverantwortlichen und auch Gruppenleiter*innen (ab 15 Jahren) eine vom Gesetzgeber geforderte Präventionsschulung an.
Termin: Samstag, 14. November 2020 von 10 Uhr bis 17 Uhr, ebenfalls im Pfarrheim „Alte Abtei“ Otterberg.

Zurück
Sternsingen_Handdesinfektion_von_StefanieWilhelmKindermissionswerk.jpg
© by Stefanie Wilhelm Kindermissionswerk