Zum Inhalt springen

Pfarrgremienwahl am 7. und 8. Oktober 2023

Erstellt von Christoph Hartmüller, Pfarrer | |   Pfarreirat

Überprüfung der Gemeindestruktur

Die vierjährige Amtszeit unserer pfarrlichen Gremien (Verwaltungsrat, Pfarreirat, Gemeindeausschuss) neigt  sich dem Ende zu.
Am 7. und 8. Oktober werden diese Gremien in allen Pfarreien des Bistums Speyer neu gewählt. Als erster Schritt auf dem Weg der Vorbereitung der Wahlen steht nach Beschluss des Pfarreirates die Überprüfung  der Gemeindestruktur an.

Was ist damit gemeint?
Nach dem diözesanen Konzept „Gemeindepastoral 2015“ sind die damals neugebildeten Pfarreien in mehrere  Gemeinden, die jeweils ein bestimmtes Gebiet der Pfarrei umfassen, aufgeteilt. Seit den letzten  Pfarrgremienwahlen im Herbst 2019 bestehen in unserer Pfarrei zehn Gemeinden mit jeweils eigenem  Gemeindeausschuss:

• Erfenbach mit Siegelbach
• Katzweiler (einschl. Hirschhorn)
• Mehlbach
• Olsbrücken (einschl. Frankelbach und Sulzbachtal)
• Otterbach (einschl. Sambach)
• Otterberg
• Rodenbach
• Schallodenbach (einschl. Heiligenmoschel, Heimkirchen, Morbach, Niederkirchen und Wörsbach)
• Schneckenhausen
• Weilerbach mit Schwedelbach (einschl. Erzenhausen, Eulenbis und Pörrbach)

Der Pfarreirat hat beschlossen, diese Gemeindestruktur mit Blick auf die Wahlen im Oktober auf den  Prüfstand zu stellen. Die Gemeinden sollen in der Lage sein, ein grundlegendes kirchliches Leben in den  Grundvollzügen Liturgie, Katechese und Caritas zu ermöglichen.
Außerdem muss ein Gemeindeausschuss gebildet werden, der aus mindestens drei direkt gewählten Personen besteht.
Zum Teil sind unsere Gemeinden sehr klein; mancherorts gibt es nur noch wenige Aktive. Daher stellt sich  sehr drängend die Frage, ob nicht durch die Fusion von Gemeinden eine bessere Arbeit vor Ort ermöglicht  werden kann, ohne dass einzelne überfordert werden. Die Zusammenarbeit mehrerer Kirchorte in einem  Gemeindeausschuss hat sich mancherorts (auch bei uns) schon seit Jahren bewährt. Die  Gemeindeausschüsse sind aufgefordert, ein Votum dazu abzugeben. Am 18. März wird der Pfarreirat dazu einen Beschluss fassen.
Schon jetzt bitten wir Sie, sich zu überlegen, ob Sie sich für die Wahlen im Oktober zur Verfügung stellen  und in den nächsten vier Jahren Mitverantwortung in unserer Pfarrei übernehmen möchten.

Vielen Dank!

Zurück